Begleitung
Registrieren
21. Oktober 2017

 

Die Bibel ist voll von Personen, die andere Menschen begleitet haben. Sie drängen dabei dem Anderen ihren Glauben oder ihre Meinung nicht auf, sondern helfen, dass im Alltag etwas vom christlichen Glauben aufscheinen kann. Sie lassen erkennen, was der christliche Glaube verheißt.

Begleitung ist deshalb keine Missionierung. Sie will Hilfestellungen geben, um Erfahrungen des Lebens zu deuten und zu verstehen. Sie gibt Hilfestellungen in der Klärung von Lebensmotiven und Lebensfragen und steht an der Seite in persönlichen Entscheidungen.

 

Dem Begleiter sind dabei enge Grenzen gesetzt: Er sieht sich nicht als Freund, er darf niemandem seine eigenen Entscheidungen abnehmen und nimmt auch keine Verantwortung ab.

Seine Aufgabe besteht darin, ein offenes Ohr zu leihen, Da zu Sein, Nachzufragen und dies in aller Diskretion und Verschwiegenheit.

Begleitung legt größten Wert auf die Freiheit des Gegenübers.





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück