Wertschätzende Kommunikation
Registrieren
29. Juni 2017

 

 

Die Wertschätzende Kommunikation ist eine praxisnahe Kommunikationshaltung und Konfliktlösungsmethode. Sie wurde von Dr. Marshall Rosenberg entwickelt und ist auch unter dem Namen Gewaltfreie Kommunikation bekannt. Ihr Ziel ist ein respektvolles Miteinander statt einer Abfolge von Angriffen, Verteidigungen und Rechtfertigungen.

Das Prinzip der Wertschätzenden Kommunikation orientiert sich an sechs Grundannahmen über das menschliche Verhalten:

Geistliches Zentrum Windberg Jeder Mensch strebt nach der Erfüllung seiner
  Bedürfnisse. Dadurch wird sein Verhalten
  bestimmt.

Geistliches Zentrum Windberg Die eigenen Bedürfnisse sind genauso wichtig,
  wie die der anderen.

Geistliches Zentrum Windberg Menschen tragen gerne zum Wohle anderer bei,
  wenn sie es freiwillig tun.

Geistliches Zentrum Windberg Jede Form von Vorwurf, Angriff und Urteil
  ist Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse.

Geistliches Zentrum Windberg Jeder Mensch hat die Wahl, sein eigenes
  und das Leben anderer zu erschweren
  oder zu bereichern.

Geistliches Zentrum Windberg Menschen handeln nicht GEGEN andere,
  sondern FÜR ihre Bedürfnisse.

 

 

Die Wertschätzende Kommunikation vermittelt die Haltung, dass wir mit anderen kooperieren aus der Freude heraus, das Leben zu bereichern. Die Kooperation erfolgt aus eigener Motivation und nicht aus Verpflichtung oder der Angst vor Konsequenzen oder der Hoffnung auf Belohnung
.
Die Wertschätzende Kommunikation beinhaltet vier Schritte:

1. Wertfreies Beobachten

2. Wahrnehmen der Gefühle

3. Eingestehen der Bedürfnisse

4. Äußern einer Bitte





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

 

Kursangebot 2017

Kursangebot 2017

Unser Jahresprogramm 2017 als PDF zum Herunterladen. Gerne schicken wir Ihnen auch ein gedrucktes Programmheft. Einfach per E-Mail anfordern.