Geistliches Zentrum

Zeit für mich

red 12x2 ICH GÖNNE MICH MIR – AUSZEIT VOR PFINGSTEN

Dieser Tag bietet Zeit und Raum, sich selbst auf die Spur zu kommen, sich Zeit zu gönnen und – zumindest für ein paar Stunden – dem Getriebe des Alltags zu entkommen. Elemente dieses Tages sind Übungen für den Leib, geistliche Impulse und gemeinsame Zeiten von Gespräch, Gebet und Meditation.

...zum Kursangebot

KURZ GESAGT

red 12x2  CHRISTENTUM

Geistliches Zentrum Windberg | Kurz gesagtDer Christ ist kein perfekter und vollkommener Mensch, er ist wie alle anderen Menschen auch der Sünde und dem Scheitern ausgesetzt. Er lebt jedoch aus der Hoffnung, von Gott geliebt und angenommen zu sein.

...weiterlesen

KURSVORSCHAU

red 12x2 AUF DEM WEG NACH EMMAUS

Die Ostergeschichte der Emmausjüngern bildet die Grundlage einer Betrachtung für Menschen, die einen Angehörigen in Krankheit oder schweren Zeiten begleiten wollen. Im Evangelium heißt es: "Er ging mit ihnen". Das Verhalten Jesu soll gerade für Menschen in der intensiven Begleitung entschlüsselt und somit auch zu einer neuen Kraftquelle werden.

...zum Kursangebot

Geistliches Zentrum Windberg | Newsletter März 2020

Das Corona-Virus stellt uns moderne Menschen vor eine harte Probe. Es stellt unseren Alltag auf den Kopf, es nimmt uns liebgewonnene Gewohnheiten, vor allem: Es stürzt uns in Unsicherheit. Wir wissen nicht, wie sich die nächsten Wochen gestalten werden, wir können keine verlässlichen Prognosen abgeben und alle Meldungen des heutigen Tages können morgen schon wieder Makulatur sein. Für uns Menschen, die es gewohnt sind, für alle Eventualitäten Versicherungen oder Sicherungsmechanismen zur Hand zu haben, ist das hart: Wir sind aufgefordert, Unsicherheit auszuhalten und in der Unsicherheit unseren Alltag zu gestalten.

Gerade Selbständige, kleine Firmen und Betriebe, so viele Menschen, die freiberuflich unterwegs sind und nun Einnahmeausfälle zu beklagen haben und sich in ihrer Existenz bedroht fühlen, spüren diese Last der Unsicherheit. Menschen, die selbst zur sogenannten Risikogruppe gehören oder die Angehörige haben, die zu dieser Gruppe gehören, sind mit dieser Unsicherheit und der Angst um liebe Menschen oder um sich selbst konfrontiert. Kinder spüren die Unsicherheit ihrer Eltern. Daher ist es wichtig, diese Unsicherheit ins Wort zu bringen und ihr Raum zu geben, es ist wichtig, dass diese Unsicherheit sein darf.

Unsicherheit leben und Unsicherheit zulassen heißt jedoch nicht: In Panik verfallen. Ich sehe mit großer Sorge, wie sich Angst und Panik in immer mehr Köpfen festsetzen, wie ein Schreckensszenario dem Nächsten folgt, wie Menschen sich darin gefallen, ohne Not Prognosen abzugeben, die andere in ihrer Angst und Unsicherheit bestärken. Das Virus wird gehen – die Angst und die Panik, die jetzt ausgesät werden, werden in vielen Menschen bleiben. Es ist wichtig, dem entgegen zu wirken.

In den letzten Tagen kommt mir immer mehr Dietrich Bonhoeffer in den Sinn, dieser große Theologe, der im Konzentrationslager die ganze Unsicherheit zu spüren bekam und sie durchleben musste. In dieser Situation dichtete er das Lied:

"Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiß an jedem neuen Tag".

Wie können wir Unsicherheit leben und in der Unsicherheit leben? Indem wir uns in Gott bergen, uns ihm anvertrauen. Dieses Vertrauen hat Dietrich Bonhoeffer nicht vor der Hinrichtung bewahrt, es heißt auch nicht, dass es uns unverwundbar macht. Mich in Gott bergen heißt: Er sieht mich, er sieht meine Unsicherheit, auch die Angst, die ich mit mir trage. Er geht diesen Weg mit mir und lässt mich nicht allein. Er will mich zum Leben ermutigen, dazu, auch in diesen Zeiten der Unsicherheit das zu entdecken, was mir Halt und Stütze gibt. Er ermutigt uns, vieles, was bisher selbstverständlich war, in seinem Wert neu zu entdecken und schätzen zu lernen – über die Krise hinaus.

Die Unsicherheit wird uns nicht verlassen, es wird unsere Aufgabe sein, sich ihr zu stellen. Geborgen in der guten Macht Gottes wünsche ich uns die Kraft, beruhigend und mäßigend auf andere Menschen in ihrer Angst und Panik einzuwirken. Und jeden Tag neu anzunehmen in dem, was er uns bringen wird.

P. Jakob Seitz

Bildnachweis: pixabay | Free-Photos

.............................................................................................................................

 

WER WIR SIND UND WAS WIR WOLLEN:

Die PRÄMONSTRATENSER-ABTEI WINDBERG versteht sich
als GEISTLICHES ZENTRUM in der DIÖZESE REGENSBURG

 

Geistliches Zentrum der Prämonstratenser Abtei Windberg
 

Die Mitbrüder der Abtei arbeiten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern der Pastoral und Seelsorge. Mit der "Jugendbildungsstätte Windberg" wurde bereits vor Jahrzehnten ein Geistliches Zentrum für Jugendliche errichtet, das bis heute regen Zuspruch von Jugendlichen aus dem Raum Niederbayern, aber auch darüber hinaus, findet und ihnen Begleitung in wichtigen Fragen ihres Lebens anbietet.

In den vergangenen Jahren wurde immer deutlicher, dass wir als Klostergemeinschaft auch von Erwachsenen aufgesucht werden, die sich von uns Hilfestellungen und Orientierung für ihr Leben erwarten. Die Umbrüche und Veränderungen der Gegenwart in Gesellschaft und kirchlicher Pastoral machen die Aufgaben eines "Geistlichen Zentrums" dringlicher und bedeutender.

Unser Programm ist offen für alle Menschen: Für die Suchenden ebenso wie für die, die im Glauben beheimatet sind, für die Zweifelnden ebenso wie für die Menschen, die von ihrem Glauben überzeugt sind, für Menschen, die mit der Kirche ihre Schwierigkeiten und Probleme haben ebenso wie für Menschen, die sich in ihr geborgen und wohl fühlen.

 

Wir möchten Ihnen gerne weitergeben, was uns wichtig ist. Und das ist zunächst der Glaube an die befreiende und heilende Botschaft, die Jesus Christus uns gebracht hat.

STABILITAS LOCI .
Wir sind da, wir haben Zeit für Sie

CONTEMPLATIO .
Wir leben geistlich und wir teilen dies gern mit Ihnen

COMMUNIO .
Wir möchten Gemeinschaft stiften und dies mit Ihnen tun

ACTIO .
Wir spüren eine Verantwortung für unsere Welt und möchten diese mit Ihnen teilen.


Wir laden Sie ein, sich mit uns neu oder intensiver auf die Suche nach Gott zu machen, auf die Suche nach Ihrer Beziehung zu Gott, zu sich selbst und Ihren Mitmenschen.




 

 

 

nach oben

Kursangebot 2020

Kursangebot 2020


Unser Jahresprogramm 2020
als PDF zum Herunterladen.

Gerne schicken wir Ihnen auch ein gedrucktes Programmheft.

Einfach per E-Mail anfordern.

Kalender

«   März 2020   »
MoTuWeThFrSaSu
      1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     

weitere ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.